Juristisches Seminar nimmt Ausleih- und Scanservice wieder auf

Nach einer durch die Coronaschutzverordnung des Landes Nordrhein-Westfalen erzwungenen Pause konnte das Juristische Seminar in dieser Woche seinen Ausleih- und Scanservice wieder aufnehmen. Diesen Service können Lehrstühle sowie Doktorand*innen und Habilitand*innen in Anspruch nehmen.

So funktioniert der Ausleih- und Scanservice

Die Abwicklung muss, so gibt es die Coronaschutzverordnung vor, möglichst kontaktlos erfolgen. Die gewünschten Bücher bzw. Scans bestellen Sie mit einem Bestellformular (Word-Dokument), das Sie an die E-Mail-Adresse seminar@jura.uni-bonn.de senden.

Die Zustellung von Büchern geschieht in der Regel über das Postfach des Lehrstuhls; im Einzelfall (z.B. Wünsche von Emeriti) kommt Postversand in Betracht.

Zugleich muss das Juristische Seminar die gleichzeitige Präsenz von Mitarbeiter*innen nach Möglichkeit minimieren. Dies kann bei einer höheren Zahl von Aufträgen zu einer längeren Bearbeitungszeit führen, wofür wir um Verständnis bitten.

Neue E-Books und E-Zeitschriften seit Jahresbeginn

Bitte beachten Sie, dass seit Jahresbeginn weitere Online-Ressourcen verfügbar sind. So zum Beispiel das umfassende Wolters Kluwer Online mit zusätzlichen Zeitschriften und Kommentaren sowie die gesamten de Gruyter E-Books.

Tipp: Nicht jedes verfügbare E-Book ist in bonnjur oder bonnus nachgewiesen, deshalb lohnt auch eine Recherche in den Portalen der E-Book-Anbieter. Eine Übersicht über die lizenzierten E-Booksammlungen finden Sie auf unserer Seite E-Books.

Subsidiär: Scandienst der ULB

Die ULB bietet einen Scandienst für Zeitschriftenaufsätze an. Diesen empfehlen wir, sofern das Juristische Seminar nicht über das Gewünschte verfügt.