Datenbanken

Finden Sie die besten Bibliotheks- und Fachdatenbanken für Ihre Recherche.

Deutschsprachige Rechtsquellen in digitaler Edition

Lizenz/Zugang

Grüne Ampel Frei zugänglich

Beschreibung

Inhalt:

Digitalisierung der deutschsprachigen juristischen Erstdrucke (ohne Kirchenordnungen und rein polizeirechtliche Ordnungen) vom Beginn des Buchdrucks bis 1600. Wichtige Quellengruppen innerhalb des Corpus sind:

  • Gerichtsordnungen und Malefizordnungen (z.B. die Bamberger Halsgerichtsordnung von 1507)
  • Stadtrechtsreformationen (z.B. die Wormser Reformation von 1498)
  • Landrechte und Landesordnungen
  • Reichsrecht, insbesondere die Reichsabschiede
  • Übersetzungen und Darstellungen des römischen Rechts
  • (kommentierte) Ausgaben der deutschen Rechtsbücher
  • Formelbücher und andere Anleitungen für die juristische Praxis

Das Quellencorpus umfasst etwa 450 Werke.

DRQEdit hat das Ziel, die deutschsprachige juristische Literatur des 15. und 16. Jahrhunderts als Corpus im WWW verfügbar zu machen. Damit geht es um die Rezeption des römischen Rechts, um die Übernahme des an den Universitäten gelehrten Ius commune in Normtexte und juristische Gebrauchsliteratur.

Verlag:
Heidelberg : Heidelberger Akademie der Wissenschaften
Schlagwort(e):
  • Rechtsquellen 1450-1600
Datenbanktyp: