Informationen für Examenskandidaten

Examenskandidatinnen und -kandidaten, die an der Universität Bonn eingeschrieben sind, können während der Zeit, in der Sie ihre Schwerpunktseminararbeit anfertigen, einen Platz reservieren.

So funktioniert die Platzreservierung

Besorgen Sie sich an der Pforte des Juristischen Seminars eine Platzreservierungskarte: Dazu legen Sie Ihren Personalausweis und eine Bescheinigung vor, dass Sie die Schwerpunktseminararbeit anfertigen. Die Bescheinigung muss vom Prüfer, Lehrstuhl oder Institut unterzeichnet und gestempelt sein.

Wir haben eine Bescheinigung als Vordruck für Sie vorbereitet:
Vordruck herunterladen.

Nun bringen Sie die Platzreservierungskarte so an Ihrem Arbeitstisch an, daß sie jederzeit sichtbar ist. Damit ist der Arbeitsplatz für die gesamte Bearbeitungsdauer für Sie reserviert.

So viele Bücher dürfen Sie stehen lassen

Auf ihrem reservierten Arbeitstisch dürfen Sie als Bearbeiter/in der Prüfungsarbeit auch über das Wochenende bis zu sechs Bücher stehen lassen. Darunter dürfen sich jedoch keine Zeitschriften, Entscheidungssammlungen oder sonstige Periodika und keine Bücher aus der Buchausgabe befinden.

Lassen Sie auf ihrem Arbeitstisch mehr als sechs Bücher stehen, so kann die Seminarleitung den Platz räumen und Ihnen die Platzreservierungskarte vorübergehend entziehen.