Law Blogs

Ansprechpartner: Herr Schumacher

Beschreibung

Wer sich im Internet tagesaktuell über ein bestimmtes Thema informieren will, bezieht die gewünschten Auskünfte – besonders dann, wenn er sich mit einem hochspezialisierten Arbeitsbereich beschäftigt – zunehmend nicht mehr nur aus den einschlägigen Fachdatenbanken und den Online-Ausgaben der gängigen Zeitungen oder Zeitschriften, sondern darüber hinaus auch aus themenspezifischen Webjournalen (sog. Weblogs oder kurz: Blogs), in denen Einzelpersonen oder Organisationen zur Information der Allgemeinheit Beiträge publizieren und i.d.R. zugleich einer Kommentierung öffnen. Für den Bereich des Rechtswesens spricht man von Law Blogs oder Blawgs.

Die Schulung führt in Format und Funktionsweise der Law Blogs ein, erläutert die typischen Bestandteile eines Blogs (Posts, Comments, Archive, die Schlagwortwolke, die Blogroll u.a.m.), gibt Hinweise auf bedeutende Vertreter des Formats sowohl im deutschsprachigen (Beck-Blog, Kriegs-Recht u.a.) als auch im englischsprachigen Raum (SCOTUS Blog, WSJ Law Blog, Volokh u.a.) und verdeutlicht anhand aktueller Beispiele, wie innerhalb der Blogosphäre Diskussionen angestossen werden, sich entwickeln und (später) die Massenmedien erreichen.

Außerdem erhalten die Teilnehmer eine Einführung in die Suche nach und in Law Blogs (Technorati, Bloglines u.a.), ferner in verschiedene Funktionen, die die Verfolgung und Vernetzung von Blogs erleichtern (Feeds, Linkbacks u.a.m.) und werden schließlich auf Sonderformen (Vlog, Microblog u.a.m.) aufmerksam gemacht, die auch ein Law Blog annehmen kann.

Zielgruppe

Studierende ab dem 1. Semester.